The next Step
14.09.2021

Kann es einen besseren Zeitpunkt geben? Pünktlich vor dem Red Bull Wololo V, einem der wichtigsten AoE-Turniere des Jahres, dürfen wir voller Stolz verkünden, dass unser gesamtes Team den Vertrag über zwei Jahre verlängert hat.

“Zuallererst hatten wir ein sehr gutes erstes Jahr mit GamerLegion”, begründet JorDan die Entscheidung. TheViper fügt hinzu: “Die Art, wie sie mit uns als Spieler interagieren und uns unterstützen und wie sie mit der Community interagieren, ist großartig. Wir haben in der Vergangenheit keine vergleichbare Erfahrung gehabt.” 

Mit dieser positiven Nachricht bereitete sich das Team gemeinsam in unserem Gaming House in Berlin auf das bevorstehende Event vor. Seit der Corona-Pandemie hatten sich unsere eSportler nicht mehr alle zusammen gesehen - und dementsprechend groß war auch die Freude auf das Wiedersehen. Neben einem Media-Day am Dienstag, arbeiteten unsere Spieler am Donnerstag mit dem Sportpsychologen Markus Flemming zusammen. Dass quasi jede weitere Sekunde für die Vorbereitung auf das Wololo V genutzt wurde, brauchen wir euch nicht erzählen.



Der erste Spieltag für unser Team verlief durchwachsen. Während sich JorDan im ersten Spiel gegen Villese in Bestform zeigte (2:0), hatte slam gegen Vinchester wenig zu Lachen (0:2). Dann wurde es richtig bitter: TaToH zeigte sich gegen Hera, einen der besten Spieler der Welt, ebenbürtig und musste sich denkbar knapp (1:2) geschlagen geben. Später unterlag DauT noch Capoch, trotz einer 1:0 Führung, nach einem dramatischen dritten Match (1:2). Den Abschluss bildete TheViper, der trotz kleiner Schwierigkeiten am Ende dogao schlug (2:1).



Die Reaktion folgte an Tag zwei. Den Auftakt mit zwei souveränen Siegen setzten slam (2:0 gegen Barles) und TaToH (2:0 gegen dogao). Im internen Duell unterlag darauf DauT knapp JorDan (1:2). Den Abschluss bildete wieder TheViper, der das Spitzenspiel gegen Hera knapp für sich entscheiden konnte (2:1).



Sind wir ehrlich: Steigerungspotenzial ist auf jeden Fall vorhanden. Der beste Zeitpunkt für eine Leistungsexplosion ist aber eh erst am Wochenende. Da sind nämlich die Playoffs.